Aktuell.

„Unsere Freiheit ist in Gefahr“

tv Berlin / 6.2.2024

Wie können wir unsere offene Gesellschaft stärken? Im Interview mit Jürgen Osterhage erläutere ich zentrale Thesen aus meinem Buch „Die Vermessung der Freiheit“.

Video ansehen

AfD: Vorübergehender "Hype“ oder neue politische Wirklichkeit?

The Pioneer / 07.06.2023

Gingen die Rechtspopulisten noch bei der Bundestagswahl 2021 nur als fünfte durchs Ziel, so sind sie inzwischen nicht nur an der FDP, sondern auch an den Grünen vorbeigezogen.

Artikel lesen

Schuldenbremse einhalten, konsumptive Ausgaben überprüfen

Buisness Insider / 22.12.2022

Kreditfinanzierte „Sondervermögen“ müssen die Ausnahme bleiben. Vorrang haben die Einhaltung der Schuldenbremse sowie eine kritische Überprüfung vor allem konsumptiver Staatsausgaben.

Artikel lesen

Debatte.

Publikation / print
Unsere Freiheit ist in Gefahr. Welchen Bedrohungen die offene Gesellschaft geopolitisch, aber auch durch Bürokratie, Staatsinterventionismus und verengte Meinungskorridore ausgesetzt ist, und wie wir sie wieder stärken können – darüber habe ich ein Buch geschrieben.

Zuletzt.

Zur Person.

Dr. phil. Hans F. Bellstedt
  • geb. 1963 in Lübeck, aufgewachsen in Bremen
  • 1984 bis 1991: Studium der Neueren Geschichte, Volkswirtschaft und Politikwissenschaften mit anschl. Promotion (Doktorvater: Prof. Dr. Klaus Hildebrand, Univ. Bonn) in Göttingen, Bordeaux, Bonn und Paris.
  • 1992 bis 1999: Stationen im Büro von Karl Lamers MdB, im DIHT (heute: DIHK) sowie bei der ABB AG
  • Seit 1999 als Kommunikationsunternehmer in Berlin; Geschäftsführender Gesellschafter der PLATO Kommunikation GmbH (Scholz & Friends-Gruppe) bis 2007
  • 2008 Gründung des eigenen Unternehmens (www.hbpa.eu)
  • Seit 2010 Lehrbeauftragter für Public Affairs an der TU Berlin, Masterstudiengang für Wissenschaftskommunikation
  • Lesepate an der Rudolf-Wissell-Grundschule in Berlin-Wedding (https://www.vbki.de/lesepaten)
  • Ko-Vorsitzender FDP-Ortsverband Oranienburger Tor, Berlin

Bücher.

Buch Cover - Die Vermessung der Freiheit: Was unsere offene Gesellschaft bedroht und wie wir sie stärken können

Die Vermessung der Freiheit: Was unsere offene Gesellschaft bedroht – und wie wir sie stärken können

ISBN: 978-3828038035 Verlag: Frieling & Huffmann; 1. Auflage 2023 Autor: Hans F. Bellstedt

Unsere Freiheit ist in Gefahr. Wähnten wir uns vor etwas mehr als dreißig Jahren, nach dem Ende des Kalten Krieges, am Ende der Geschichte (Francis Fukuyama), so stellen wir heute fest, dass die globale Dominanz der liberalen Ordnung von kurzer Dauer war. Autokratische Regime in aller Welt missachten die Menschenwürde, kennen keine Gewaltenteilung und bedrohen den Weltfrieden. Einschränkungen der Freiheit erfahren wir aber auch in demokratischen Staaten, etwa durch ein Übermaß an Bürokratie oder die Verengung der Meinungskorridore. Nehmen wir diese Freiheitsverluste stillschweigend hin? Oder sind die liberalen Demokratien bereit, die offene Gesellschaft (Karl Popper) gegen ihre Feinde von außen und von innen zu verteidigen? Was bedeutet uns Aufklärung heute - was wissen wir überhaupt von ihr? Und wie können wir Europa als Raum der Freiheit stärken? Um diese Fragen geht es im vorliegenden Buch, welches den Versuch darstellt, postmoderne Freiheitsräume zu vermessen und den freien Westen im globalen Wettbewerb der Systeme zukunftsgerecht zu verorten.


Buch Cover - CONNECTING WORKS. Ein privater Zugang zur Kunst.

CONNECTING WORKS. Ein privater Zugang zur Kunst.

ISBN: 978-3-00-067159-3 Verlag: Berliner Bücher (Eigenverlag) Autor: Hans F. Bellstedt

Die private Kunstsammlung CONNECTING WORKS umfasst Werke aus über 120 Jahren. Der Bogen der Gemälde, Lithografien und Fotografien reicht von einer Mooransicht des Worpsweder Malers Otto Modersohn über Arbeiten von Eduardo Chillida, Ernst-Wilhelm Nay und Walter Stöhrer bis hin zu neueren Ansichten von Daniel Richter und Matthias Weischer. Sammler Hans Bellstedt führt in kurzen Texten in die rund 20 Werke ein und beschreibt, wie es zu CONNECTING WORKS gekommen ist.


Buch Cover

Der Raum in der Kunst. Die Sammlung Französische Straße

ISBN: 978-3-89986-210-2 Verlag: av Edition, Stuttgart Herausgeber und Einführung: Hans F. Bellstedt Texte: Dr. Stefan Rasche

Was ist der Raum? Mit dieser elementaren Frage setzt sich die Bildende Kunst seit jeher auseinander. Die Sammlung Französische Straße in Berlin umfasst Gemälde, Grafiken und Fotografien, die das Thema Raum auf unterschiedliche Weise beleuchten und inszenieren. In seinem Vorwort spricht Hans Bellstedt über die Leidenschaft des Sammelns von Kunst. Sodann interpretiert Stefan Rasche, Kunsthistoriker und Galerist in Berlin, die einzelnen Arbeiten und verortet sie im kunsthistorischen Kontext.


Kontakt.

Texte, Vorträge u. dgl.:

Dr. Hans Bellstedt

E-Mail: hfb@hansbellstedt.de

Telefon: 0172 29 31 403

Medienanfragen:

Klaus Bellstedt

E-Mail: kbellstedt@gmx.de

Telefon: 0172 56 41 048

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.